Chronik 1991-2000

Homepage

Nach oben  



TSV
Allgemeines

 

Fußball
Tennis
Taekwondo

Chronik    1948-60    1961-70    1971-80    1981-90    1991-2000    ab 2001    Junioren ab 1993     AH 1975-80    Volksfest   Verschiedenes    Vorstandschaften    Ehrenmitglieder    

Im August 1992 konnte aufgrund der Bemühungen von Spielleiter Sebastian Heigl Herr Georg Barth aus Mainburg als neuer Trainer der Seniorenmannschaften verpflichtet werden. Da die Trainingsbeteiligung zu wünschen übrig ließ, hörte er aber bereits im Herbst wieder auf. Sebastian Heigl legte sein Amt als Spielleiter ebenfalls nieder. Da sich niemand bereit erklärte den Spielleiter zu machen, übernahm der 2.Vorstand Lorenz Heigl ab 1993 dieses Amt zusätzlich.

Zur Rückrunde konnte Heinz Moser aus Nandlstadt als Trainer verpflichtet werden. Der TSV beendete die Saison 1992/93 als Tabellenzehnter.

Da sich in den letzten Jahren kaum Betreuer für die Schüler- und Jugend zur Verfügung gestellt hatten, wurden die aktiven Jugendfußballer immer weniger. Der TSV Rudelzhausen konnte daher zur Saison 1992/93 keine eigene A-Jugendmannschaft mehr melden. Der SV Puttenhausen hatte dasselbe Problem, so dass beide Vereine für diese Saison eine A-Jugend Spielgemeinschaft vereinbarten. Obwohl sich die Betreuer (Quirin Steffel -SVP- und Josef Niedermaier -TSV-) sehr engagierten musste die sehr gute Mannschaft im Mai 1993 aus dem Spielbetrieb genommen werden, da vor allem Spieler aus Puttenhausen nicht mitzogen.

Für die Saison 1993/94 wurde eine A-Jugend Spielgemeinschaft mit Au vereinbart. Trainiert wurde die Mannschaft von Alfred Hagl und Rudi Bauer vom TSV Au. Betreut wurde sie von Josef Niedermaier (TSV Rudelzhausen). Dieses Mal klappte alles vorzüglich, leider wurde die Mannschaft aber nur letzter. Bereits in der Saison 1994/95 konnte die Jugendmannschaft des TSV AU / TSV Rudelzhausen aber die Tabellenspitze erklimmen und diese bis zum Saisonende behaupten.

 

 A-Jugend Spielgemeinschaft TSV Rudelzhausen / TSV Au       Meistermannschaft Saison 1994/95

A-Juniorenspielgemeinschaft1995.jpg (98498 Byte) 

stehend von links: Jugendleiter TSV Rudelzhausen Josef Niedermaier, Jugendleiter TSV Au Reinhold Stöwer, Trainer Alfred Hagl, Markus Braunschmied, Michael Striegl, Hubert Heckmeier, Amel Ahmetovic, H. Kellner, Trainer Rudi Bauer
kniend von links:
Martin Neumeier, Christian Schwertl, Andreas Gabriel, Christian Strauß, Mathias Thalmeier, Reinhold Stöwer, Martin Thalmeier, Christian Schmitt, Stefan Schaipp

Seitenanfang  Seitenende

 

 _____________________________________________________________

Schülerfußball ab 1993

Mangels genügend Betreuer, hatte der TSV Rudelzhausen seit einigen Jahren nur noch eine Jugendmannschaft, aber keine Schülermannschaft mehr. Da bekanntlich ohne Nachwuchs auf Dauer kein erfolgreicher Fußballsport möglich ist, wurde auf  Initiative von Alois Winkler und Konrad Bauer 1993 mit dem Wiederaufbau der Fußballschülermannschaften begonnen.

 (mehr zu diesem Thema)

_____________________________________________________________

Zur Vorbereitung auf die Saison 1993/94 hatte unser neuer Trainer Heinz Moser aus Nandlstadt ein Trainingslager in Stod in Tschechien organisiert. Bei dieser Fahrt waren noch alle dabei, leider gab es danach aber mit der Besetzung der Reservemannschaft große Schwierigkeiten und die Saison konnte nur mit Müh und Not durchgezogen werden.

Vor der Saison 1994/95 hatten wir erhebliche Probleme, einen neuen Trainer für die Seniorenmannschaften zu finden. Aus der Not geboren entschloss man sich Michael Buchberger aus Tegernbach als Trainer zu verpflichten, obwohl er zuvor noch nie eine Seniorenmannschaft, sondern nur eine Juniorenmannschaft in Tegernbach trainiert hatte. Leider war dies ein großer Fehler. Er konnte die Spieler weder motivieren, noch ein passables Training abhalten. Er wurde daher noch vor der Winterpause “wegen Unfähigkeit” entlassen, ging daraufhin gerichtlich gegen den TSV vor und wollte seine “Weiterbeschäftigung” erzwingen. Durch einen außergerichtlichen Vergleich konnte die Episode “Buchberger” schließlich beendet werden. Der TSV hatte wieder einmal Lehrgeld zahlen müssen.

Die Fußballspieler Werner und Josef Rauscher übernahmen daraufhin das Training bis zum Jahresende. Es konnte der 12. Tabellenplatz erreicht werden; die Reserve wurde fünfter.

Die Zimmerei Geier spendete unserer Reservemannschaft neue Dressen und die Fa. Getränke Hagl der 1.Mannschaft. Außerdem wurde der Parkplatz am Sportheim durch Aufschüttung vergrößert und in Eigenleistung gepflastert. Die Sanierung des Hauptsportplatzes übernahm die Fa. Ziegltrum aus Seysdorf.

 

Zur Saison 1995/96 wurde Ludwig Hauner (ehemaliger Bezirksligaspieler des SV Kranzberg) als Spielertrainer verpflichtet. Da ab dieser Saison auch die Bezirkslia-Reservemannschaften am Spielbetrieb in der C-Klasse teilnahmen, wurde die C-Klasse Freising in 2 Gruppen mit je 11 Mannschaften aufgeteilt. Unsere beiden Herrenmannschaften belegten jeweils den letzten Platz.

Im Sportheim wurde der Heizkessel durch einen neuen, größeren Kessel ersetzt. Außerdem haben wir die Umkleidekabinen renoviert.

In der Saison 1996/97 wurden die 2 Gruppen der C-Klasse wieder zusammengelegt. Unter Mithilfe unseres treuen Mitgliedes Manfred Grüner aus Mainburg, der uns auch immer wieder als Schiedsrichter bei Vereins- und Freundschaftsspielen aushalf, konnte Albert Kiel aus Mainburg als Trainer angeworben werden. Die Saison verlief    für den TSV wieder nicht erfolgreich. Von 16 Mannschaften wurden wir 15., die Reserve belegte dagegen den 3. Tabellenplatz.

Für die Saison 1997/98 konnte unser Wunschtrainer Karl-Heinz Fischer aus Wolnzach, der unsere Senioren bereits in den Jahren 1979 bis 1983 sehr erfolgreich trainiert hatte, als Trainer gewonnen werden. Leider verlief auch diese Saison für den TSV nicht gut.

Seitenanfang  Seitenende

 

50-jähriges Gründungsfest vom 11. bis 14. Juni 1998

Für das 50-jährige Gründungsfest wurde auf dem gepflasterten Parkplatz neben dem Sportheim ein Zelt aufgestellt. Am Donnerstag 11.06.1998 (Fronleichnam) starteten um 11.15 Uhr die Turniere der C- und der D-Junioren. Die Tennisabteilung veranstaltete ein Schleiferlturnier auf den 4 Tennisplätzen. Die Taekwondo-Abteilung demonstrierte am Nachmittag sowohl am Sportplatz, als auch an den Tennisplätzen ihr Können. Um 18.15 Uhr spielte eine Auswahl der Seniorenmannschaften der Vereine SV Puttenhausen und TSV Rudelzhausen gegen eine Auswahl von SV Hörgertshausen, SC Tegernbach und TSV Au.

Am Freitag sollte ein "Spiel ohne Grenzen" aller Aktiven der Abteilungen des TSV (Fußball, Taekwondo, Tennis) stattfinden. Leider fiel es aber wegen Dauerregens buchstäblich ins Wasser. So konnte nur der Programmpunkt "Gemütliches Beisammensein der 3 Abteilungen" stattfinden.

Der Samstagnachmittag gehörte den E- und F-Junioren, die ihr Können mit jeweils 5 anderen Mannschaften maßen. Die Taekwondo-Abteilung zeigte in den Pausen was die Mitglieder draufhaben. Abends fand dann der Festabend mit Ehrungen langjähriger Mitglieder statt. Die Gründungsmitglieder Johann Beer, Xaver Weiher und Alois Rank wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Der Sonntag begann in der Kirche mit einem Festgottesdienst. Anschließend marschierten alle Abteilungen zum Festplatz, wo man gemeinsam zu Mittag aß. Am Nachmittag wurde ein Kleinfeldturnier mit "Vereins- und Stammtischmannschaften" abgehalten. Die Abteilung Taekwondo zeigte nochmals ihr Können. Auch ein Damenfußballspiel (Abteilung Taekwondo gegen Abteilung Fußball) fehlte nicht. Abends klang das Fest dann bei Musik im Zelt aus.

Seitenanfang  Seitenende

 

Da die Seniorenmannschaften des TSV Rudelzhausen schon seit einigen Jahren nur noch im letzten Drittel der Tabelle zu finden waren und es dem SC Tegernbach nicht viel besser ging, kamen die Verantwortlichen der beiden Gemeindevereine bereits im Herbst 1998 zusammen, um über eine gemeinsame Zukunft nachzudenken. Da eine Fusion der Gesamtvereine ausschied und eine Spielgemeinschaft im Seniorenbereich nicht möglich ist, bestand laut dem Bayerischen Fußballverband nur die Möglichkeit  einen gemeinsamen 3. Verein zu gründen. Entsprechende Vorbereitungen wurden in vielen gemeinsamen Vorstandssitzungen getroffen. Das Ergebnis wurde dann bei einer im Frühjahr 1999 einberufenen außerordentlichen Mitgliederversammlung einer Vielzahl anwesender Mitglieder präsentiert. Trotz der aufgezeigten aussichtslosen sportlichen Zukunft der Abteilung Fußball des TSV Rudelzhausen, sprach sich bei der anschließenden Abstimmung die Mehrheit der Mitglieder gegen den Vorschlag der Vorstandschaft aus. 

Da die Fußballspieler des TSV Rudelzhausen und des SC Tegernbach, ebenso wie die jeweiligen Vorstandschaften aber wussten, dass keiner der Vereine allein überleben konnte, einigte man sich mit dem SC Tegernbach darauf, dass ab sofort im Fußballbereich zusammengearbeitet werden soll. Es wurde vereinbart, dass in der Saison 1999/2000 der TSV Rudelzhausen für den Juniorenbereich und der SC Tegernbach für den Seniorenbereich zuständig sein sollten. Die Senioren spielten alle unter dem SC Tegernbach auf dem Sportplatz in Rudelzhausen, die Junioren unter dem TSV Rudelzhausen teilweise in Tegernbach, teilweise in Rudelzhausen. In der Saison 2000/2001 sollte dann gewechselt werden.

Zur Saison 1999/2000 konnten dann auch 8 gemeinsame Juniorenmannschaften (A-, B-, C-, D-, E- und F-Junioren), sowie 2 Seniorenmannschaften angemeldet werden. Jeder Verein für sich hätte dagegen nur eine Seniorenmannschaft und vielleicht 2 oder 3 Juniorenmannschaften melden können. Leider verpassten die 1.Seniorenmannschaft und auch die 2.Seniorenmannschaft knapp den Aufstieg in die Kreisklasse bzw. B-Klasse. Immerhin spielten wir aber vorne mit, allein hätten wir wieder zu den Tabellenletzten gehört. Die E1- und die E2-Junioren wurden in der Herbstrunde und auch in der Frühjahrsrunde Meister.

In der Saison 2000/2001 spielten die Seniorenmannschaften unter dem TSV Rudelzhausen auf dem Sportplatz in Tegernbach. Die Juniorenmannschaften wurden aus Kostengründen nicht umgeschrieben, sondern spielten weiterhin unter dem TSV Rudelzhausen. Zuständig für die Juniorenmannschaften war aber der SC Tegernbach.

Seitenanfang

 

Chronik    1948-60    1961-70    1971-80    1981-90    1991-2000    ab 2001    Junioren ab 1993     AH 1975-80    Volksfest   Verschiedenes    Vorstandschaften    Ehrenmitglieder    

 

 

Senden Sie ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@tsv-rudelzhausen.de
aktualisiert am: 20. Dezember 2018