Chronik 1948-1960

Homepage

Nach oben  



TSV
Allgemeines

 

Fußball
Tennis
Taekwondo

Chronik    1948-60    1961-70    1971-80    1981-90    1991-2000    ab 2001    Junioren ab 1993     AH 1975-80    Volksfest   Verschiedenes    Vorstandschaften    Ehrenmitglieder

Rückblick auf 50 Jahre Vereinsgeschichte

Im Jahre 1948 wurde von mehreren sportbegeisterten jungen Männern angeregt, einen Sportverein zu gründen. Kurze Zeit später erfolgte die Gründungsversammlung des TSV Rudelzhausen e.V., im Gasthaus Hopfensperger in Kirchdorf. Als 1.Vorstand wählten die Mitglieder Hans Beer aus Kirchdorf. Vereinslokal wurde der Maierwirt in Enzelhausen. Noch im selben Jahr nahm man mit der 1. Mannschaft den Spielbetrieb in der C-Klasse Donau-Ilm (Gruppe Pfaffenhofen), auf. Bereits 1950 wurde eine Jugendmannschaft zusammengestellt und mit in den Spielbetrieb einbezogen

 

1. Mannschaft 1949
Mannschaft1949.JPG (86769 Byte)

     

Beide Mannschaften mussten sich in den ersten Jahren mit Mittelplätzen in der Meisterschaftsrunde begnügen. Die Heimspiele wurden am Turnplatz beim Moosbacherweg in Rudelzhausen ausgetragen, der von der damaligen Gemeinde Enzelhausen zur Verfügung gestellt wurde. Zu den Auswärtsspielen fuhr man mit dem LKW, der Bahn oder per Rad. Als Umkleideraum durfte das Waschhaus der Fam. Bauer ,,Schneiderhans” in Rudelzhausen benutzt werden.

1950 wurde Isidor Hainzinger, lglsdorf, 1.Vorstand. Ihn löste 1952 Matthias Schütz, Moosbach, ab. Im Frühsommer 1952 berief der amtierende 1.Vorstand Matthias Schütz eine außerordentliche Mitgliederversammlung ein, da erheblicher Mangel an aktiven Spielern der Senioren und Jugend herrschte. Leider musste der Spielbetrieb für die Saison 1952/53 daraufhin wegen Spielermangels eingestellt werden. 

oben von links: Jakob Bauer, Heinz Mayer, Nikolaus Grüner, Karl Strauß, Franz Hedecy
mittlere Reihe: Rudolf Herzog, Xaver Weiher, Konrad Bauer
untere Reihe: Richard Grüner, Rudi Radzka, Konrad Stieglhofer

(aus der Gründungsmannschaft fehlen auf dem Foto:  Alois Rank, Josef Maier, Hans Weltmaier, Herbert Scholz )

      

Im Laufe des Jahres 1957 bemühten sich mehrere Sportbegeisterte mit dem Fußballsport wieder neu zu beginnen. Dies waren insbesondere Lorenz Hagl und Georg Hofmann, sowie der damalige Kooperator Beer. Bei der im Juli 1957 im Gasthaus Hopfensperger, Kirchdorf, angesetzten Gründungsversammlung waren ca. 35 begeisterte Sportler und einige Erwachsene, darunter Kooperator Beer und Lehrer Müller anwesend. Nachdem die Anwesenden der Gründung bzw. Weiterführung des Vereins zugestimmt hatten, erfolgte die Wahl des Vorstandes. Einstimmig wurde als 1. Vorstand Josef Maier, lglsdorf, gewählt. Ihm zur Seite standen Otto Rauscher, Karl Messner, Georg Hofmann und Kooperator Beer als geistlicher Beirat. Auf Anregung von Kooperator Beer gab man dem Verein den Beinamen ,,Deutsche Jugendkraft" (DJK). Neues Vereinslokal wurde das Gasthaus Hopfensperger in Kirchdorf. Zum Spielbetrieb wurde die 1. Mannschaft, eine Reserve- und eine Jugendmannschaft gemeldet. Zugeteilt wurden die Mannschaften dem Kreis Donau-Ilm, Gruppe Pfaffenhofen. Die 1. Mannschaft konnte noch im Spieljahr 1957/58 in der Rückrunde der C-Klasse außer Konkurrenz mitspielen, während die Reserve und Jugend im Spieljahr 1958/59 Ihren Spielbetrieb aufnahmen. Die Heimspiele wurden wieder am Schulturnplatz am Moosbacherweg ausgetragen, den die Gemeinde Enzelhausen von der Pfarrpfründestiftung gepachtet hatte und weiterhin kostenlos zur Verfügung stellte. Zu den Auswärtsspielen konnte die 1. Mannschaft und Reserve mit Privatautos gefahren werden.

Die Jugend dagegen musste anfangs noch per Rad oder mit dem Zug fahren. Erfreulicherweise stellte die Familie Niedermaier ihre Kellerräume als Umkleideräume für die Heim- und Gästemannschaften zur Verfügung. Die Schiedsrichter konnten sich in der Wohnung umziehen. Barth. Niedermaier sen. übernahm die Aufgabe als Platzwart.

1. Mannschaft 1957
     Mannschaft1957.JPG (52319 Byte)
oben von links: Heribert Hausler, Michael Hagl, Lorenz Hagl, Konrad Schwendtner, Konrad Hausler
mittlere Reihe: Richard Mayer, Josef Fischer, Georg Hofmann
untere Reihe: Helmut Brunner, Josef Hofstetter, Adolf Hölzl
(es fehlen:          Josef Stahl und Rudolf Strauß)
 

1. Mannschaft 1959

     Mannschaft1959.JPG (50509 Byte)
stehend von links: Konrad Schwendtner, Konrad Bauer, Josef Fischer, Jakob Münsterer, Georg Ostermeier, Rudi Kronschnabl
vorne von links: Adolf Hölzl, Rudi Strauß, Josef Hofstetter, Georg Hofmann, Josef Stahl

Chronik    1948-60    1961-70    1971-80    1981-90    1991-2000    ab 2001    Junioren ab 1993     AH 1975-80    Volksfest   Verschiedenes    Vorstandschaften    Ehrenmitglieder    

 

Senden Sie ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@tsv-rudelzhausen.de
aktualisiert am: 20. Dezember 2018