Neues-Presse 2019 1.Hj.

Homepage

Nach oben  


 

TSV
Allgemeines

 

Fußball
Tennis
Taekwondo

 

 15.02.2019 Hallertauer Zeitung Junge TSV-Sportlerinnen zeigen ihr Potential Taekwondo
 02.02.2019 Hallertauer Zeitung Tipps für die Trainingsarbeit Fussball
 30.01.2019 Hallertauer Zeitung Taekwondonachwuchs startet Taekwondo
 25.01.2019 Hallertauer Zeitung Ehrung für die Jahresbesten Taekwondo
 12.01.2019 Hallertauer Zeitung Midcourt-Spieler bei Turnier in Wolnzach Tennis

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 15.02.2019

Junge TSV-Sportlerinnen zeigen ihr Potenzial

Taekwondo: Turniererfolg mit dem „Team Oberbayern" bei internationalem Creti Cup

Rudelzhausen. Beim Creti Cup, einem internationalen Taekwondo-Turnier in Reutlingen, starteten zwei Sportlerinnen der Taekwondoabteilung des TSV mit dem Team Oberbayern. Für Rudelzhausen waren Kim Seidel (Senioren bis 62 Kilo) und Emely Möhring (Senioren bis 67 Kilo) gemeldet. Insgesamt stellten sich in allen Gewichtsklassen 695 Sportler aus ganz Europa zum Kampf.

Kim Seidel kam gerade von einem zehntägigen Trainingscamp in Thailand mit Bundestrainer Georg Streif zurück, wo sie hart an ihrer Kondition und Technik gearbeitet hat. Im ersten Kampf traf sie auf Theresa Walther von Taifun Leipzig und zeigte, dass sich das Trainingslager im Hinblick auf Kondition und Schlagtechniken ausgezahlt hat. Die Rudelzhausenerin verlor aber die erste Runde unglücklich. In der zweiten Runde hatte sie innerlich bereits aufgegeben. Sie musste sich letztlich mit 4:23 Punkten geschlagen geben, zeigte aber, dass in ihr großes Potenzial steckt.

Emely Möhring hatte in der ersten Runde ein Freilos und zog direkt ins Halbfinale ein, wo sie auf Warkha Ngom vorn BSV Friedrichshafen traf. Emely war von der um eineinhalb Köpfe größeren Gegnerin beeindruckt und ging vorsichtig in die erste Runde. Die Friedrichshafenerin spielte ihren Größenvorteil, zunächst geschickt aus. Dennoch entschied Emely die erste Runde mit 8:5 Punkten für sich. In der zweiten Runde konnte Emely ihre Gegnerin mit mehreren Fausttechniken und einem Kopftreffer in der letzten Sekunde mit 17:12 besiegen.

Die Rudelzhausenerin traf im Finale auf Despina Nitsa, die zweimalige German Open-Gewinnerin (TSV Dachau). Emely zeigte ihrer erfahreneren Gegnerin mit mehreren Pusch-Kicks und Fausttechniken, dass sie sich sehr gut auf dieses Turnier vorbereitet hatte. Mit mehreren Kopf- und Fausttreffern siegte sie deutlich mit 22:7 Punkten. Sie erreichte damit ihre ersten zehn Ranglistenpunkte in der Seniorenklasse der DTU-Rangliste.

Coach Bernd Todtenbier war mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Die Sportler hätten die Winterpause genutzt. Nächste Ziele sind nun die Slovenia Open, die Dutch Open und die Deutsche Meisterschaft Ende März in Nürnberg.
 

Die Sportlerinnen Emely Möhring (links) und Kim Seidel (2.v.r.) sowie Coach Bernd Todtenbier (rechts) zusammen mit weiteren Sportlern des Team Oberbayern.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 02.02.2019

Tipps für die Trainingsarbeit

Rudelzhausen. Einige neue Trainingsübungen und viele Tipps rund um die Trainingsgestaltung mit Kindern und Jugendlichen haben die Jugendbetreuer des TSV Rudelzhausen und SC Tegernbach erhalten. Denn vergangene Woche besuchte das DFB-Mobil, ein Projekt von DFB und BFV, mit zwei lizenzierten Trainern die Fußballer in der Schulturnhalle. Dabei absolvierte einer der Trainer eine eineinhalbstündige Trainingseinheit mit den D 2-Junioren. Der andere DFB- Coach kommentierte die Einheit für die Jugendbetreuer von TSV und SCT und gab zusätzliche Hilfestellungen.

Im Nachgang an die Trainingseinheit wurden noch Fragen der Trainer und Problemstellungen in den einzelnen Jugendmannschaften besprochen. Der Abend klang mit einer Diskussion über das aktuelle Fußballgeschehen aus. Die Teilnehmer waren mit dem Bildungsangebot sehr zufrieden.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 30.01.2019

Taekwondonachwuchs startet

Junge Sportler eröffnen bei Talentsichtungslehrgang in Nürnberg die Saison

Rudelzhausen. Die Nachwuchs-Technikmannschaft der Taekwondoabteilung des TSV ist engagiert in die Saison gestartet. An einem Talentsichtungslehrgang in Nürnberg nahmen Sarah Schuster, Amelie Ballhausen, Katharina Höfler, Susanne Forstner, Nathalie Meier und Alice Möhring teil.

In mehreren Einheiten wurden Technik, Ausdruck, Präsentation und wichtige Elemente im Formenlauf geschult. Ebenso stand eine Kraft- und Ausdauereinheit auf dem Programm, um die Fitness der jungen Sportler zu fördern. Trainer Stefan Brummer begleitete die motivierte Truppe nach Nürnberg und unterstützte seine Schützlinge beim Lehrgang.


 

Trainer Stefan Brummer mit den Sportlerinnen Amelie Ballhausen, Alice Möhring, Katharina Höfler, Nathalie Meier, Sarah Schuster und Susanne Forstner (v.l.).

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 25.01.2019

Ehrung für die Jahresbesten

Taekwondo-Abteilung des TSV zeichnet Sportler aus - Stefan Brummer herausragend

Rudelzhausen. Die besten Aktiven der Taekwondo-Abteilung im TSV wurden für ihre Leistungen im abgelaufenen Jahr geehrt. Bei den Erwachsenen belegte Stefan Brummer mit 140 Punkten erneut mit großem Abstand den ersten Platz der Jahresbestenwertung. Neben Siegen bei der Bayerischen und Deutschen Meisterschaft sowie dem Gewinn der British Open war die WM-Teilnahme in Taiwan sein persönliches Jahreshighlight. Zweite wurde Emely Möhring mit 60 Punkten vor Kim Seidel, die mit 39 Punkten den dritten Platz belegte.


Jahresbeste bei den Kindern wurde Alice Möhring mit 37 Punkten vor Sarah Schuster (29 Punkte) und Katharina Höfler (27 Punkte). Außerdem wurde Susanne Forstner als Trainingsfleißigste bei den Kindern ausgezeichnet. Sie hat im vergangenen Jahr 61 Trainingseinheiten besucht. Den zweiten Platz belegte Lukas Bauer (60) und den dritten Platz Sarah Schuster (58).

Neben Lehrgängen im Technik-, Wettkampf- und Breitensportbereich wurden von den Aktiven 2018 insgesamt 28 Turniere, darunter zwölf internationale Meisterschaften, besucht. Auch für das neue Jahr haben sich die Sportler wieder viel vorgenommen, um an die Erfolge anzuknüpfen.

Im Bild links: Jugendreterentin Kim Todtenbier (hinten) mit den trainingstleißigsten Kindern Susanne Forstner (mitte), Lukas Bauer (links) und Sarah Schuster (rechts). In der Mitte Kindertrainer Stefan Brummer (hinten links) und Abteilungsleiter Bernd Todtenbier (hinten rechts) mit den Siegern der Jahresbestenwertung der Kinder, Alice Möhring (mitte), Sarah Schuster (rechts) und Katharina Höfler (links). Im Bild rechts die Sieger der Jahresbestenwertung der Erwachsenen: Emely Möhring, Stefan Brummer und Kim Seidel.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 12.01.2019

Midcourt-Spieler bei Turnier in Wolnzach


Rudelzhausen. Am Dreikönigstag fand wieder ein Turnier für den Tennisnachwuchs, nämlich für die Midcourt-Gruppen U10, in der Wolnzacher Tennishalle statt. An dieser Turnierserie nimmt die Tennisabteilung des TSV Rudelzhausen teil, ebenso die Vereine aus Rohrbach, Wolnzach, Geisenfeld, Scheyern und Langenbruck und heuer erstmals auch der TC Schweitenkirchen. Insgesamt konnten sich die Verantwortlichen am Dreikönigstag über 30 Teilnehmer aus den unterschiedlichen Vereinen freuen. Im Rahmen des Turniers durften sich die jungen Tennisspieler sowohl in Motorikübungen und in Doppeln mit wechselnden Partnern messen. Im Vordergrund stand aber der Spaß am Tennisspielen. Somit war das Turnier einmal mehr ein Gewinn für die Nachwuchsarbeit im Tennis.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

Senden Sie ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@tsv-rudelzhausen.de
aktualisiert am: 13. Februar 2019

Vorstandschaft / Impressum