Neues-Presse 2013 2.Hj.

Homepage

Nach oben  



TSV
Allgemeines

 

Fußball
Tennis
Taekwondo
28.12.2013 Hallertauer Zeitung Melanie Mühlbauer auf Stockerl Taekwondo
21.12.2013 Hallertauer Zeitung Trainerschein für Taekwondo-Sportlerinnen Taekwondo
07.12.2013 Hallertauer Zeitung 31 erfolgreiche Prüflinge Taekwondo
23.11.2013 Hallertauer Zeitung Zusammen aufs Stockerl Taekwondo
26.10.2013 Hallertauer Zeitung 99 fahren nach Ingolstadt Fußball
25.10.2013 Hallertauer Zeitung Medaillen für Taekwondomädels Taekwondo
23.10.2013 Hallertauer Zeitung Erstes TSV-Weinfest ein Erfolg Fußball
22.10.2013 Hallertauer Zeitung Mit neuen Trikots in neuer Sparkase Fußball
07.10.2013 Hallertauer Zeitung Klarer Sieg im Derby Fußball
03.10.2013 Hallertauer Zeitung Tennisler am Bodensee Tennis
01.10.2013 Hallertauer Zeitung Sonniger Abschluß mit Schleiferlturnier Tennis
17.09.2013 Hallertauer Zeitung 500 Euro für Tennisjugend Tennis
17.09.2013 Hallertauer Zeitung TSV in neuen Pullis Fußball
29.08.2013 Hallertauer Zeitung Neuer Tennis-Champion Tennis
26.08.2013 Hallertauer Zeitung Schöne Premiere für das Hopfenzuperfest TSV
23.08.2013 Hallertauer Zeitung Braumeister bringt Shirts Fußball
22.08.2013 Hallertauer Zeitung Stabwechsel in der Fußballabteilung Fußball
08.08.2013 Hallertauer Zeitung Nach Traumstart soll Heimerfolg folgen Fußball
08.08.2013 Hallertauer Zeitung Spaß an der Vereinsführung TSV
08.08.2013 Hallertauer Zeitung Brummer erneut Bayerischer Meister Taekwondo
07.08.2013 Hallertauer Zeitung Erwin Maier verstorben TSV
07.08.2013 Hallertauer Zeitung Talente zeigen sich Tennis
05.08.2013 Hallertauer Zeitung Verdiente TSV-Mitglieder TSV
27.07.2013 Hallertauer Zeitung TSV präsentiert Neuzugänge Fußball
27.07.2013 Hallertauer Zeitung Alle Prüflinge haben es geschafft Taekwondo
27.07.2013 Hallertauer Zeitung Taekwondoka Brummer Dauergast im Rathaus Taekwondo
20.07.2013 Hallertauer Zeitung Bambini und Junioren Meister Tennis

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 28.12.2013

Melanie Mühlbauer auf Stockerl

Rudelzhausen. In Ansbach nahm Melanie Mühlbauer als einzige Taekwondo-Kämpferin aus dem Reihen des TSV an der Bayerischen Meisterschaft teil. Dabei starteten 276 Kämpfer aus 34 Vereinen. Melanie musste gegen Gökcen Karapinar vom Türk SV 1990 Bobingen auf die Matte, hatte aber keine Chance und verlor. Die Gegnerin beherrschte den Nerio hervorragend und konnte schnell mit drei Kopftreffern und neun Punkten in Führung gehen. Diesen Rückstand konnte Melanie trotz gutem Kampf nicht mehr aufholen. Der dritte Platz war aber ihr Lohn bei den Wettkämpfen der Damen, darüber freute sich natürlich auch Taekwondo-Abteilungsleiter Bernd Todtenbier.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 21.12.2013

Trainerschein für Taekwondo-Sportlerinnen

TSV-Abteilung hat zwei neue Coaches mit C-Lizenz

Rudelzhausen. Die langjährigen Taekwondo-Mitglieder Melanie Mühlbauer und Kim Todtenbier haben die theoretische und praktische Prüfung zum Trainer-C-Schein bestanden.

Zum Erhalt der Lizenz war zunächst der Besuch eines sechstägigen Lehrgangs Anfang September im Sportcamp in Regen erforderlich, wo umfangreiches theoretisches und praktisches Wissen für die Tätigkeit als Taekwondo-Trainer vermittelt wurde.

Die Theorieeinheiten beinhalteten vertiefte Kenntnisse aus den Bereichen der allgemeinen Trainingslehre, den biologischen und sportmedizinischen Grundlagen sowie den rechtlichen Fragestellungen und Verpflichtungen als Trainer.

Auch in den Praxisstunden konnten viele neue Erkenntnisse und Anregungen gesammelt werden, welche in den künftigen Trainingskonzepten sicherlich Anwendung finden werden.

Kim Todtenbier (links) und Melanie Mühlbauer haben die Prüfung zum Trainer-C-Schein geschafft.
Vor kurzem fand in Fürth die Abschlussprüfung statt. Hierbei wurde das gesamte theoretische Wissen in einem schriftlichen Test sowie einer mündlichen Prüfung abgefragt, Außerdem mussten die Teilnehmer vor einem dreiköpfigen Prüfungsteam eine von jeweils zwei im Voraus ausgearbeiteten Lehrproben zu vorgegeben Themen vorweisen.

Die Prüfung haben Kim und Melanie erfolgreich abgeschlossen und erhielten nach Absolvierung eines Erste-HilfeKurses sowie dem Nachweis einer Kampfrichterlizenz den Trainer-schein vom Deutschen Sportbund. Damit hat die Abteilung Taekwondo zwei weitere Trainerinnen mit Lizenz, die jetzt das bisherige Trainergespann bei ihrer Arbeit unterstützen können und die Zukunft der Abteilung sichern.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 07.12.2013

31 erfolgreiche Prüflinge

Kup-Abnahme bei der Taekwondo-Abteilung des TSV

Gute Leistungen haben die Teilnehmer der Taekwondo-Abteilung des TSV bei der Gürtelprüfung gezeigt. Der jeweils nächsthöhere Kup war der verdiente Lohn.

 

Rudelzhausen. 31 Prüflinge von der Taekwondo-Abteilung des TSV stellten sich in der Grundschule unter der Leitung von Stefan Brummer dem Prüfer Manfred Büttner (6. DAN) vor. Die zweite Gürtelprüfung der Taekwondoka stand an und rege verfolgten auch die Eltern den Auftritt ihrer Kinder.

Vier Prüflinge erreichten den 9. Kup, nämlich Sophia Münsterer, Katharina Juric, Pia Fried und Lucas Schmitt. Den 8. Kup erreichten
Emma Fried, Andre Stöckl, Beatrice Zankl, Katharina Pflüger, Chiara Cylok, Daniel Schreier, Julian Wanninger und Monique Schwarz. Den 7. Kup erlangte Justin Möckl. Weitere vier Prüflinge bekamen den 6. Kup zugesprochen: Jana Vranic, Franziska Kraft, Christina Steininger und Kevin Möckl. Den 4. Kup erreichten Michael Piele und Frank Seidel.

Ab dem 3. Kup wurden die Schüler auch im Bruchtest und Wettkampf geprüft. Diesen erreichten Lea Hadersdorfer, Marina Falter, Selina Gleichauf, Lena-Sophie Kande, Christopher Heinz, Lisa-Marie Kahde und Maximilian Aurin. Den 2. Kup erreichten Kim Seidel, Alexandra Adam, Martin Pflüger und Johannes Plenagl. Zum Abschluss der Prüfung absolvierte Julia Rosic den 1. Kup (braun-schwarz). Als Prüfungsbeste erhielt Katharina Pflüger eine zusätzliche Urkunde. Alle freuten sich über die bestandene Prüfung und stellten sich zum Gruppenfoto.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 23.11.2013

Zusammen aufs Stockerl

TSV-Taekwondoabteilung erreicht Platz 3 beim Altmühlcup

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung auf Platz 3: Die Taekwondoka vom TSV Rudelzhausen können sich über ein sehr gutes Ergebnis beim Altmühlcup freuen.

 


Rudelzhausen. In der Polizeisporthalle Eichstätt traten die TSV-Taekwondoka beim Altmühlcup an. Und das ziemlich erfolgreich: Sie belegten den dritten Platz. Angereist waren 23 Sportler, zwei Kampfrichter, ein zusätzlicher Coach und Abteilungsleiter Bernd Todtenbier. Viele interessierte Eltern waren ebenfalls dabei, um ihre Kinder zu unterstützen.

Das Nachwuchsturnier fand unter Beteiligung von 14 Vereinen aus dem bayerischen Raum statt. Die Leistungen mussten im Technik- sowie im Wettkampfbereich erbracht werden. Einige Sportler traten in beiden Disziplinen an. Bei diesem Turnier dürfen nur Nachwuchssportler antreten, die sich nicht für andere Turniere qualifiziert haben, die von der Bayerischen Taekwondo-Union gewertet werden.

Die Ergebnisse im Poomsebereich (Technik) konnten sich durchaus sehen lassen. Herausragend war das Abschneiden von Kim Seidel, die unter 14 Mitstreitenden einen guten fünften Platz belegte. Sabrina Beer schaffte es in der Leistungsklasse DAN unter elf Startern im Einzel auf den dritten Platz..

Bei den Paarläufen holten sich die Rudelzhausener Mädchen (bis zwölf Jahre) Alexandra Adam und Selina Gleichauf den zweiten Platz. Marina Falter und Lena Kande erreichten Platz vier in ihrer Gruppe, in der zehn Paare antraten. Im Dreierteamlauf holten sich Alexandra, Selina und Marina dann sogar den ersten Platz unter fünf Paaren.

Bei den Erwachsenen konnten Michael Plenagl und Sabrina Beer, die auch als Coaches fungierten, über Platz eins jubeln, neun Paare waren angetreten. Michael Plenagl, Sabrina Beer und Melanie Mühlbauer bildeten zudem ein Team und landeten auf dem zweiten Platz un ter vier Dreierteams.

Im Wettkampfbereich traten Dominik Böhm (zweiter Platz), Markus Haberkorn (dritter Platz) und Bruce Müller (zweiter Platz) in ihren Gewichtsklassen an. Franziska Tafelmeier und Michael Piele konnten keine Platzierung erreichen. Martin Pflüger erkämpfte sich den dritten Platz in der Jugend B.

Sehr gut besetzt war die Gruppe Jugend B weiblich bis 42 Kilo, bei der 13 Sportlerinnen auf die Matte gingen. Hier traten Kim Seidel, Alexandra Adam (jeweils ein verlore ner und ein gewonnener Kampf), Lea Hadersdorfer, Lena Kahde, Selina Gleichauf und Marina Falter (ohne Platzierung) zum Wettstreit an.

Drei Sportlerinnen aus Rudelzhausener Reihen haben sich in der Jugend B bis 52 Kilo gemessen. Es gewann Stefanie Kraft vor Samanta Gärtig und Franziska Kraft. Bei den Damen kämpfte Julia Rosic, die einen zweiten Platz erreichen konnte. Die Herren wurden durch Frank Seidel vertreten, der wegen Nasenblutens aufgeben musste.

Gecoacht hatten die gesamte Mannschaft Sabrina Beer, Julia Rosic, Michael Plenagl, Melanie Mühlbauer und Rainer Kellerer, der aushilfsweise die Wettkämpfer auf ihre Aufgaben vorbereitete. Abteilungsleiter Bernd Todtenbier war über den Zusammenhalt der Mannschaft und das gute Abschneiden sehr erfreut.

Außerdem konnte Nachwuchswettkampfrichterin Kim Todtenbier ihr zweites Turnier absolvieren und Stefan Brummer, der die Lizenz als Bundeswettkampfrichter hat, fungierte als einer der Kampfleiter. In der Vereinswertung bekamen die Aktiven der Taekwondo-Abteilung des TSV Rudelzhausen zum Abschluss den Pokal für den dritten Platz, den sie gemeinsam mit Eichstätt belegten.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 26.10.2013

99 fahren nach Ingolstadt


Rudelzhausen. Unter der Regie von Torsten Boche, Bernhard Zöhrer und Christian Schmitt unternahm die Jugendabteilung der SG Rudelzhausen/Tegernbach einen tollen Ausflug nach Ingolstadt zum Zweitligaspiel des FC Ingolstadt gegen Fortuna Düsseldorf. Die unglaubliche Anzahl von 99 Teilnehmern, vor allem Kinder, machte sich mit zwei Bussen auf zu den Schanzern. Am Stadion wurden alle Kinder mit Wienern und Limo versorgt. Die meisten Kinder feuerten die Ingolstädter an und hätten natürlich auch gern einen Sieg der bayerischen Mannschaft gesehen, jedoch gewann Düsseldorf mit 2:1. In der zweiten Halbzeit besuchte das FCI-Maskottchen „Schanzi" die Kinder aus Rudelzhausen, die dabei Autogramme ergattern konnten. Auf der Heimfahrt wurde dann noch jedes Kind mit Originalautogrammkarten der Ingolstädter Spieler versorgt. Ein toller Ausflug also für den Nachwuchs aus der Gemeinde, und auch die Organisatoren freuten sich, dass so viele Kinder und Eltern am Fußball-Ausflug teilgenommen haben. Eine Wiederholung ist schon fest eingeplant.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 25.10.2013

Medaillen für Taekwondomädels

Internationaler BTU Junior-Cup: Junge Wettkämpfer mit starker Leistung

 
Rudelzhausen. Beim Internationalen BTU Junior-Cup in Neubiberg zeigten die Nachwuchssportler der Taekwondo-Abteilung des TSV starke Leistungen und wurden dafür mit Top-Platzierungen belohnt.
Im Team-Wettbewerb bis 13 Jahre weiblich erkämpften sich Alexandra Adam, Selina Gleichauf und Marina Falter einen hervorragenden zweiten Platz und sicherten sich somit die Silbermedaille.

In der Kategorie Einzel bis zwölf Jahre weiblich trat für Rudelzhausen Alexandra Adam gegen 16 Mitbewerberinnen aus ganz Bayern an. Die engagierte Sportlerin konnte sich über eine Bronzemedaille mit nur hauchdünnem Abstand zu Platz eins und zwei freuen.

In der Kategorie bis zehn Jahre weiblich traten gleich zwei junge Talente der Taekwondo-Abteilung an. Selina Gleichauf war nach der ersten Runde mit deutlichem Abstand die Führende der mit 17 Mädchen besetzten Gruppe. In der Finalrunde fiel Selina durch eine kleine Unsicherheit leider auf Platz drei zurück und musste sich mit der Bronzemedaille zufriedengeben. Marina Falter bestritt in Neubiberg ihr erstes Technik-Turnier und traf hier gleich auf ihre Vereinskollegin sowie auf 15 weitere Konkurrentinnen. Marina zeigte eine sehr gute Leistung, verfehlte aber knapp den Einzug ins Finale.

Die mitgereisten Trainer Stefan Brummer und Michael Plenagl waren sehr erfreut über die beachtlichen Erfolge der fleißigen Mädchen.

Das nächste Turnier findet bereits in den kommenden Wochen in Eichstätt statt, hier wird die komplette Nachwuchs-Mannschaft mit 23 Sportlerinnen und Sportlern ihr Können unter Beweis stellen.

Michael Plenagl und Stefan Brummer mit den erfolgreichen Wettkämpferinnen Alexandra Adam, Marina Falter und Selina Gleichauf (v.l.).

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 23.10.2013

Erstes TSV-Weinfest ein Erfolg


Rudelzhausen. Erstmals haben die TSV-Fußballer am Samstag ein Weinfest im Sportheim veranstaltet und dabei gleich einen richtig guten Erfolg gelandet. Das
Sportheim war voll und den Gästen schmeckten die Weine und Brotzeiten, die der Verein ausgesucht und vorbereitet hatte, gestützt auf den Einsatz der aktiven Spieler und vieler helfender Hände, zum Beispiel von den „volksfesterprobten" Müttern. Im Sportheim feierten die Gäste aller Altersklassen dann auch bis weit nach Mitternacht bei Wein und gutem Essen. Für die musikalische Unterhaltung und tolle Stimmung sorgte „Powerziach" Martin Kraft. Hoher Besuch war auch angesagt, denn mit Sophia Maushammer aus Sandelzhausen machte sogar eine „Weinkönigin" ihre Aufwartung. Fußball-Abteilungsleiter Christian Schmitt bedankt sich bei allen Besuchern und Helfern, die zu dem erfolgreichen Fest beigetragen haben, und freute sich schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr. Denn das TSV-Weinfest soll im Rudelzhausener Veranstaltungskalender auf jeden Fall einen festen Platz bekommen.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 22.10.2013

Mit neuen Trikots in neuer Sparkasse

Die Kreissparkasse Kelheim hat zur Eröffnung der neuen Geschäftsstelle in Rudelzhausen dem örtlichen TSV einen Satz Trikots gesponsert. Der TSV ist damit in der Hinrunde der A-Klasse schon aufgelaufen und hat eine sehr gute Serie hingelegt, mit 26 Punkten holte die Mannschaft von Trainer Christian Müller den "Vize-Herbstmeistertitel". Daher ist die Stimmung im blauweissen Lager derzeit auch hervorragend.

 

 

 

 
Das Foto zeigt v.l. Abteilungsleiter Christian Schmitt mit den Spielern Max Grell, Markus Winkler, Andi Hölzl und Tobi Geier sowie der Rudelzhausener Geschäftsstellenleiterin Rita Schillinger und Gebietsdirektor Anton Pitzl.  

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 07.10.2013

Klarer Sieg im Derby

TSV Rudelzhausen gewinnt 4:0 in Tegernbach


Tegernbach (hai). Letztlich wurde es ein klarer Erfolg für den TSV Rudelzhausen: 4:0 gewannen die Gäste das Lokalderby gestern beim SC Tegernbach. Die beiden Mannschaften waren erstmals seit der Auflösung ihrer Fußballfusion in der A-Klasse aufeinandergetroff en.
Dabei hatte der SCT den besseren Start, ließ aber gute Chancen ungenutzt. Rudelzhausen machte es besser, Sefa Yalcin köpfte in der 25. Minute nach einem Freistoß ein. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Maxi Geier das 2:0.
Nach der Pause das gleiche Spiel: Der SCT ließ gleich wieder eine Großchance liegen, und nur wenig später markierte Daniel Dlugosch
per Freistoß das dritte Tor für Rudelzhausen (49.). Eine Handvoll guter Chancen vergab der SCT auch in der zweiten Hälfte, ein Tor für die Heimelf wollte jedoch nicht fallen. Nur einen Treffer schossen die Tegernbacher noch, allerdings in den falschen Kasten: Das 0:4 (65. Minute) war ein Eigentor von Thomas Roßmann.

 

Der TSV Rudelzhausen (rote Trikots, Torschütze Maxi Geier) hat sich in Tegernbach behauptet. Foto: Hainzinger

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 03.10.2013

Tennisler am Bodensee

Rudelzhausen. Ausnahmsweise nicht nach Hinterglemm, sondern nach Meersburg an den Bodensee führte der diesjährige Herbstausflug der TSV-Tennisabteilung. Bei herrlichem Wetter wurde mit 16 Teilnehmern das traditionelle Bodensee-Weinfest besucht. Am Samstag ging es dann per Schiff auf die Blumeninsel Mainau. Nach einem Stadtrundgang und einem gemütlichen Mittagessen am Hafen von Meersburg traten die TSV-ler am Sonntag wieder die Heimreise an.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 01.10.2013

Sonniger Abschluss mit Schleiferlturnier

Rudelzhausen. Mit einem Schleiferlturnier beschloss die Tennisabteilung des TSV am Samstag die Saison. Glück mit dem Wetter hatten die 18 Teilnehmer, die bei herrlichem Sonnenschein einige schöne Stunden auf dem Tennisplatz verbrachten. Nach einem Sektempfang wurde im gewohnten Mixed-Modus um die Krone bei den Damen und Herren gekämpft.

Am Besten gelang dies bei den Damen Uschi Hagl vor Martina Maier und Evi Lewandowsky.

Bei den Herren setze sich Neu-Vereinsmeister Alex Schaubeck, dicht gefolgt von Wast Hausler und Sepp Rauscher, durch.

In gemütlicher Runde saßen die Teilnehmer nach dem Abschlussgrillen von Hermann Klement jun. noch lange im Vereinsheim zusammen und ließen die Saison Revue passieren.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 17.09.2013

500 Euro für Tennisjugend


Rudelzhausen. Mit einer Spende von 500 Euro unterstützte die Raiffeisenbank Hallertau die Tennisjugend des TSV. Mit vier Jugendmannschaften ist der TSV in der Verban
dsrunde des Bayerischen Tennisverbandes aktiv. Mit Unterstützung der Raiffeisenbank konnte der Tennisnachwuchs in dieser Saison mit neuen einheitlichen Trikots für den Punktspielbetrieb ausgestattet werden. Prokurist Florian Maier von der Raiffeisenbank (rechts) überreichte die Spende an Christian Klement, den Jugendleiter der Tennis-Abteilung. Und er konnte sich mit den Tennislern auch mitfreuen: Denn die Rudelzhausener Bambinis und die Juniorinnen konnten mit ihrem neuen Outfits auch gleich die Meisterschaft in ihren Klassen erspielen

 

 

 

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 17.09.2013

TSV in neuen Pullis

Rudelzhausen. Neue Aufwärmpullis gab's für die erste Mannschaft des TSV von der Firma "Novelle Cleaning" aus Nandlstadt. Geschäftsführer Thomas Kinne übergab die Pullover an Spielführer Andreas Hölzl (links) und Abteilungsleiter Christian Schmitt.

 

 

 

 

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 29.08.2013

Neuer Tennis-Champion


Rudelzhausen. Bei den Einzelmeisterschaften der TSV-Tennisabteilung ging es drei Tage lang heiß her. Die acht teilnehmenden Herren wurden in zwei Gruppen mit je vier Spielern eingeteilt. Nach den Gruppenspielen folgten die Platzierungsspiele. Im Spiel um Platz sieben konnte sich Patrick Prucker gegen Max Grüner durchsetzen. Matthias Hofmann wurde Sechster und Thomas Kaindl Fünfter. Auf den vierten
Platz spielte sich Mike Ewerling. Auf das Podest schaffte es Stefan Kaindl als Drittplatzierter. Im spannenden Finale wurde der langjährige Sieger Hermann Klement von Alex Schaubeck abgelöst. Nach der Siegerehrung ließen die Tennisler den Abend bei gemütlichem Beisammensein ausklingen. Unser Bild zeigt (v.l.) die besten Drei: Stefan Kaindl, Alex Schaubeck und Hermann Klement.

 

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 26.08.2013

Schöne Premiere für das Hopfenzupferfest


Fotos: Hainzinger
 

Rudelzhausen. Ein schönes Fest haben die TSV-Abteilungen Taekwondo und Tennis am Samstag an der Tennisanlage veranstaltet. Zum Hopfenzupferfest der Sportler kamen die Besucher schon in den frühen Abendstunden recht zahlreich, einige haben sich sogleich bei Spielen wie Fasslrollen, Wettzupfen und Doldenschätzen gemessen. Den Sieg in diesem Mehrdisziplinen- Wettkampf holten sich unter den acht teilnehmenden Vierer-Mannschaften die Taekwondoler. Zu späterer Stunde ließ dann Junggstanzlsänger Konrad Hagl hören, was die Taekwondoler und Tennisler beim Sport und vor allem den Siegesfeiern schon alles „angestellt" haben. Den Geschmack der Besucher im gut gefüllten Festzelt hat er damit bestens getroffen. Sonderapplaus gab es für den jungen Rudelzhausener. Musikalisch spielte beim Hopfenzupferfest die junge Formation „Sauschwanzlbeißer auf und brachte die Besucher auch zum Tanzen.   

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 23.08.2013

Braumeister bringt Shirts

 

Rudelzhausen. Die Schlossbrauerei Au unterstützt die Fußballer des TSV Rudelzhausen - materiell und personell. Der neue zweite Braumeister der Schlossbrauerei, Wolfgang Bauer, der selbst in der zweiten Mannschaft des TSV Rudelzhausen kickt, überreichte zum Start in die neue Saison einen Satz neuer Poloshirts für jeden aktiven Spieler der ersten und zweiten Mannschaft. Ein Dankeschön gab es hierfür von Spielführer Andi Hölzl, dem vormaligen Fußball-Abteilungsleiter Jens Engelmann sowie Mannschafts-Betreuer Jörg Lohmer.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 22.08.2013

Stabwechsel in der Fußball-Abteilung

Christian Schmitt übernimmt Amt von Jens Engelmann - Fokus wieder mehr auf Jugend

Von Christine Hainzinger
Rudelzhausen. „Durchgewechselt" wurde bei der Fußball-Abteilung des TSV. Christian Schmitt folgt Jens Engelmann als Spartenchef nach, dazu rücken weitere Neue in die Abteilungsleitung nach. In die A-Klasse ist der TSV derweil mit sieben Punkten aus vier Spielen gestartet, zuletzt war es beim 4:4 gegen die Zweite des TSV Au ziemlich torreich.

Auch im Trainerstab hatte es eine Änderung gegeben. Erkan Ulucan trainiert in dieser Saison die Reserve, deren vormaliger Trainer Bernd Wagner zur Mitte der vergangenen Rückrunde zurückgetreten war. Die „Zweite" spielt diese Saison in der C-Klasse. Die erste Mannschaft, abgestiegen in die A-Klasse, coacht weiterhin Christian Müller. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung und einem 6:1 zum Saisonauftakt in der A-Klasse gegen Ilmmünster folgte eine 1:2-Niederlage gegen Paunzhausen, ein 6:1 gegen Wolnzachs Zweite und zuletzt das 4:4 gegen die Auer Reserve.

Die neue Abteilungsleitung: Matthias Hofmann, Spartenchef Christian Schmitt, Torsten Grell, Michael Baron und Markus Winkler (v.l.).

 

Jens Engelmann hatte bei der Abteilungsversammlung das Spielgeschehen in der vergangenen Saison betrachtet. Nach sechs Jahren als Abteilungsleiter sowie engagiert in vielen anderen Bereichen beim TSV, zum Beispiel als Spielleiter und Jugendtrainer, wollte er als Spartenchef nicht mehr kandidieren. Mit Christian Schmitt, in den vergangenen beiden Jahren schon Engelmanns Stellvertreter, stand aber ein Nachfolger parat. Die 22 anwesenden Mitglieder der Abteilung wählten ihn einstimmig.

Damit brauchte es auch einen neuen Mann an Position zwei in der Abteilung. Zu Schmitts Stellvertreter wurde sodann ebenfalls einstimmig Michael Baron gewählt. Wahlleiter Peter Geier hatte auch kein Problem, die weiteren Positionen zu besetzen. Zum neuen Schriftführer für den in den Vorstand des Hauptvereins gewechselten Markus Leitmeier wurde einstimmig Matthias Hofmann gewählt.

Ebenso Markus Winkler als neuer Kassier. Er übernahm das Amt von Johann Hainzinger, der nach zwölf Jahren als Schatzmeister der Fußballer sein Amt abgeben wollte und dazu in seinem letzten Kassenbericht für das vergangene Jahr eine ausgeglichene Bilanz präsentieren konnte.

Jugendleiter beim TSV bleibt weiterhin Torsten Grell, der auch von allen 22 Anwesenden gewählt wurde. In der Jugend besteht durch alle Altersklassen hinweg eine Kooperation mit Nachbarvereinen. Bei den A- und B-Junioren wird weiterhin die Zusammenarbeit mit dem TSV Au, dem SV Oberhaindlfing/Abens, dem SC Tegernbach und der SpVgg Attenkirchen aufrechterhalten. Weil es auch bei den C- und D-Junioren zu wenige Spieler gibt, wird die Kooperation auch auf diese Altersstufen ausgedehnt. Bei den Jüngeren, den E-, F- und G-Junioren, bleibt es bei der gemeinsamen Jugendarbeit mit dem SC Tegernbach, hatte Jens Engelmann in seinem letzten Abteilungsbericht mitgeteilt.

Dass der Fokus bei den Fußballern künftig wieder verstärkt auf die Jugend gelegt werden soll, wünschte sich Christian Schmitt in seiner ersten Ansprache als neugewählter Abteilungsleiter. Bei den ausgeschiedenen Mitarbeitern in der Abteilungsleitung bedankte er sich für den Einsatz und bei den Neugewählten, „dass sie zur Verfügung stehen und zu einer starken Verjüngung beitragen".

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 08.08.2013

Nach Traumstart soll Heimerfolg folgen


Rudelzhausen. Da hat wohl der eine oder andere Fan des TSV Rudelzhausen seinen Augen nicht getraut, als er das Ergebnis vom vergangenen Wochenende in Ilmmünster gesehen hat. Mit einem souveränen 6:1 erwischte die Müller-Elf einen Sahnetag und geht nun voller Selbstvertrauen ins heutige Heimspiel (Anpfiff 19 Uhr) gegen den selbst ernannten Aufstiegsfavoriten TSV Paunzhausen.

Trainer Christian Müller hatte ein glückliches Händchen bewiesen, denn Werner Rauscher jun. lieferte als Libero eine fehlerfreie Partie. Auch die Entscheidung, Tobi Geier als zweiten Stürmer einzusetzen, erwies sich als goldrichtig, was dieser dem Trainer mit zwei tollen Treffern dankte. Nicht' zu halten war Daniel Dlugosch, der gleich dreimal ins gegnerische Netz traf und noch dazu den von Maxi Geier verwandelten Elfmeter herausholte. „Es war ein klasse Auftritt meiner Jungs, aber wir müssen von Spiel zu Spiel denken und heute Abend erwartet uns sicher ein anderes Kaliber", lautet Müllers Einschätzung.

Zwar fehlen mit Emre, Yasir und Sefa weiterhin drei starke Spieler, doch Müller kann auf die siegreiche Elf vom Sonntag zurückgreifen, in der sich auch Michael Baron im Mittelfeld in sehr guter Form zeigte. „Wir wollen beweisen, dass der Sieg keine Eintagsfliege war, und gerade zu Hause müssen wir das unseren Fans beweisen. Wenn wir genauso engagiert und vor allem diszipliniert spielen wie in Ilmmünster, können wir auch gegen Paunzhausen punkten." Unser Bild zeigt die Mannschaft des TSV.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 08.08.2013

Spaß an der Vereinsführung

TSV-Vorsitzender Scheer zieht zufrieden Bilanz - Berichte der Abteilungen

Von Thomas Brandt
Rudelzhausen. Zufrieden blickte Wieland Scheer auf sein erstes Jahr als Vorsitzender des TSV zurück: „Ich kann nur sagen, es macht mir Spaß." Von allen Seiten sei ihm Unterstützung zuteil geworden, betonte er. Der gute Zusammenhalt wurde von den Abteilungsleitern bestätigt, die ebenfalls Bilanz zogen.

Den Anfang machte jedoch Wieland Scheer, der seit August vergangenen Jahres TSV-Vorsitzender ist. Seinem Amtsvorgänger Werner Rauscher dankte er ausdrücklich: „Du hast mir immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden." In seiner Rückschau ging Scheer kurz auf die Veranstaltungen des zurückliegenden Vereinsjahres ein. Sehr positiv ist der Bowlingabend in Pfaffenhofen in Erinnerung geblieben. Mitglieder aller Abteilungen seien vertreten gewesen. Es sei ein „Mordsspaß" gewesen und besitze absolutes Wiederholungspotenzial, sagte der Vorsitzende: „Wir sind auf einem guten Weg, ein Gemeinschaftsverein zu werden."

Weniger Spaß machte der Faschingsball, zu dem sich gerade einmal 70 Besucher verirrten, obwohl „einiges auf die Füße gestellt" worden war. Der Verein blieb auf einem satten Defizit sitzen. Die Konsequenz laut Scheer: „Zukünftig wird es keinen Ball mehr geben, zumindest nicht in dieser Form."

Anders schaute es beim Volksfest aus, das „gut und harmonisch" verlaufen war. Nur beim Abbau hätte sich der Vorsitzende mehr Helfer gewünscht: „Wenn die alten Hasen nicht wären, stünde das Zelt wohl heute noch." Mit einem Dank an die Vorstandsriege schloss Scheer seinen Tätigkeitsbericht und fügte hinzu: „Ich freue mich auf nächstes Jahr."

Zumal finanziell der Verein „auf gesunden Füßen" stehe, wie Kassier Markus Leitmeier feststellte. Die aktuell 542 Mitglieder bedeuten vier mehr als ein Jahr zuvor.

Mit einem 6:1-Sieg ist die erste Mannschaft des TSV Rudelzhausen in die neue Saison gestartet. Damit ist der Neuanfang, den sich Fußball-Abteilungsleiter Jens Engelmann wünschte, geglückt - zumindest zum Teil, die Zweite hatte beim 1:5 in Langenbach das Nachsehen. Engelmann machte keinen Hehl daraus, dass die vergangene Saison für beide Seniorenmannschaften enttäuschend war: „Zwei Abstiege -mehr sag ich nicht."

Die Kooperation mit Tegernbach bei den D-, E- und F-Jugendmannschaften laufe problemlos, im B- und A-Jugendbereich arbeiten mehrerer Vereine zusammen. „Ohne diese Zusammenarbeit könnten wir nicht überall Mannschaften melden", so Engelmann. Auch bei den Fußballern grassiert ein oft gehörtes Phänomen: Zu den Arbeitseinsätzen kommen immer die gleichen Leute. Hier wünschte sich Engelmann eine Verbesserung.

Bernd Todtenbier blickte auf das Jahr der Taekwondo-Abteilung zurück. Im Poomse-Bereich hat der TSV an 14 Turnieren teilgenommen. Bei den sieben Wettkampf-Turnieren wurden zum Teil gute Ergebnisse erzielt. Die Jahresbestenwertung bei den Erwachsenen führte wieder Stefan Brummer an, bei den Kindern bis 14 Alexandra Adam. Bei zwei Gürtelprüfungen erreichten insgesamt 42 Prüflinge den nächsthöheren Cup. In seinem Streifzug durch die Veranstaltungen hob Todtenbier das Eltern-Kind-Training hervor. „Das ist gut angekommen."

Von Wetterkapriolen handelte der Bericht von Michael Ewerling, Abteilungsleiter Tennis. Einige Termine litten unter widrigen Wetterbedingungen oder fielen diesen gar zum Opfer. Exemplarisch sei der Schneesturm am Abend der Ü30-Party angeführt. Negativer Höhepunkt war das Juni-Hochwasser, das alle vier Plätze flutete - zwei Wochen musste der Spielbetrieb pausieren. Dieses Unwetter zeigte aber auch, dass „in der Not alle zusammenhelfen".

Sportlich überwog Sonnenschein. Die Bambini-Mannschaft und die Juniorinnen wurden Meister, die Juniorinnen sind damit zum zweiten Mal hintereinander aufgestiegen. Die Herren müssen allerdings noch um den Klassenerhalt bangen. Ingesamt waren vier Jugend- und vier Seniorenmannschaften am Start. Im Stich gelassen fühlte sich der TSV von den Mainburger Trainern, „die nicht schlecht waren, wenn sie mal da waren", sagte Ewerling.

Höhepunkt der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Festner war die Ehrung langjähriger Mitglieder. Einer wurde dabei besonders gewürdigt. Heinrich Heigl wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Er gehörte zur Meistermannschaft von 1969. Die TSV-Fußballer blieben damals in 24 Spielen ungeschlagen, holten 46:2 Punkte bei 101:25 Toren - und das ohne Trainer, wie Wieland Scheer erzählte. Heigl war Spielführer der ersten Mannschaft und wurde mit der Reserve 1980 Vizemeister. Von 1994 bis 1998 war er zweiter Vorsitzender und machte sich als „Bauleiter beim Sportheimbau" verdient. „Er ist ein ständiger Aktivposten und Ratgeber", würdigte Scheer die Verdienste von Heigl, der zudem für seine 50-jährige TSV-Mitgliedschaft geehrt wurde (wir berichteten).

Geehrt wurden außerdem für 40 Jahre Mitgliedschaft: Josef Fahn, Dieter Hagl, Werner Rauscher, Wolfgang Römisch, Josef Wilhelm, Siegfried Wilhelm, Georg Bauer, Bartholomäus Beer, Siegfried Fiesel, Herbert Gantner, Wolfgang Hagl, Rudolf Sedlmeier; seit 25 Jahren im TSV sind: Markus Bauer, Anton Benker, Gottfried Glatt, Mario Limmer, Hermann Stuber, Günter Brunner, Josef Hofer, Edmund Hohmann, Walter Kitschke, Markus Würtele, Silvia Stuber, Michael Plenagl, Josef Schuster, Martin Neumeier, Christian Schwertl, Marietta Falter, Rainer Kellerer sowie Erich Rank.

 

Vorsitzender Wieland Scheer (vorne rechts) und sein Stellvertreter Stefan Bauer (hinten  rechts) freuten sich, im Rahmen der Jahreshauptversammlung zahlreiche TSV-Mitglieder für ihre 25-jährige bzw. 40-jährige Treue zum Verein auszuzeichnen. Unser Bild zeigt die Geehrten (hinten v.l.) Hermann Stuber, Michael Plenagl, Silvia Stuber, Rainer Keller, Josef Schuster, Walter Kitschke und Edmund Hohmann sowie (vorne v.l.) Josef Fahn, Dieter Hagl, Bartholomäus Beer, Herbert Gantner, Werner Rauscher, Josef Wilhelm und Siegfried Wilhelm.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 08.08.2013

Brummer erneut Bayerischer Meister

Rudelzhausen. Zur Bayerischen Meisterschaft Technik hatten sich fünf Taekwondoka aus Rudelzhausen qualifiziert, die vor kurzem nach Ansbach fuhren, um ihr Können zu präsentieren. Es starteten rund 289 Teilnehmer aus 17 Vereinen. Der TKD Rudelzhausen mit seiner geringen Anzahl an Startern landete im Mittelfeld und belegte in der Vereinswertung einen guten neunten Platz.

Der routinierte Starter Michael Plenagl erreichte in einem besonders stark besetzten Feld einen sehr guten 5. Platz. Martin Pflüger, der noch nicht über sehr viel Erfahrung verfügt, schied schon in der Vorrunde aus. Frank Seidel, der erst zum zweiten Mal startete, landete in einem großen Feld, in dem auch der Weltmeister Michael Bussmann sein Können unter Beweis stellte, auf einem tollen 5. Platz. Selina Gleichauf, die auch in einem starken Feld starten musste, erreichte zwar das Finale, für das Treppchen reichte es jedoch diesmal noch nicht.

Stefan Brummer verteidigte im Team-Wettbewerb mit seinen Vereinskollegen aus Eichstätt seine Goldmedaille vom Vorjahr und wurde erneut Bayerischer Meister.

Unser Bild zeigt (v.l.) Michael Plenagl, Martin Pflüger, Stefan Brummer, Selina Gleichauf und Frank Seidel.

 

 In den Disziplinen Paar mit Ulrike Rotter und auch im Einzel wurde Stefan Brummer die Silbermedaille überreicht. Die konstanten Leistungen konnten sich bei diesem Toprurnier sehen lassen und auch der TKD-Chef Bernd Todtenbier war mit der erreichten Platzierung in der Vereinswertung voll zufrieden.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 07.08.2013

Erwin Maier verstorben

Beliebter Gastwirt wird 76 Jahre alt

Enzelhausen. Erwin Maier ist am Montag im Alter von 76 Jahren bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen. Als „Maier- Wirt" war der gesellige Gastwirt und Metzgermeister weithin bekannt und geschätzt.
Geboren wurde er am 1. November 1936 in München. Seiner Frau Franziska, eine geborene Eber- wein, gab er 1964 das Jawort. Sechs Kinder haben die beiden großgezogen, sie gingen ihm über alles. Liebevoll hat er sich auch um seine zehn Enkelkinder gekümmert. Erwin Maier war sehr sportlich und in zahl reichen Vereinen Mitglied. 60 Jahre war er unter anderem beim TSV Rudelzhausen, fast ebenso lange bei den Jagdhornbläsern Holledau. Auch beim CSU-Ortsverband und bei den Abensthaler Schützen war er sehr engagiert. Gerne hat er sich der Jagd gewidmet und er war ein begeisterter Privatpilot. Am aktuellen Zeitgeschehen war der Verstorbene stets interessiert.
Aussegnung ist am heutigen Mittwoch um 18 Uhr auf dem Friedhof in Rudelzhausen. Requiem mit anschließender Beerdigung findet morgen um 10 Uhr statt.

Erwin Maier ist verstorben.

__________________________________

 

Der TSV Rudelzhausen trauert um sein Ehrenmitglied.

Erwin Maier ist bereits 1953 Mitglied des TSV Rudelzhausen geworden. Vor zehn Jahren, im Jahr 2003, wurde er zum Ehrenmitglied des TSV Rudelzhausen ernannt. Erst vor wenigen Tagen wurde er für seine 60-Jährige Mitgliedschaft vom TSV und dem BLSV geehrt. Sein tragischer Tod hat uns alle tief berührt.

 

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 07.08.2013

Talente zeigen sich

Ergebnisse der Tennis-Gemeindemeisterschaft

Rudelzhausen/Tegernbach. Vor kurzem fanden die Tennis-Gemeindemeisterschaften statt. In allen sieben verschiedenen Altersgruppen haben die Mädchen und Buben gezeigt, dass es in der Gemeinde Rudelzhausen viele Tennistalente gibt.

Die zehn teilnehmenden „Neulinge" haben die verschiedenen Übungen mit Bravour gemeistert und gingen somit alle als Sieger vom Platz. Bei den „Midcourt" konnte sich von den zehn Teilnehmern Konrad Hagl vor Chiara Cyllok und Felix Hagl durchsetzten.

Auf das „Bambini"-Podium spielten sich Benedikt Schleibinger vor Julia Klement und Sibylle Bauer. Erstplatzierte bei den „Mädchen" wurde Carolin Kieferl vor Julia Bauer und Corinna Hellerbrand. Gemeindemeister bei den „Knaben" darf sich Peter Maier nennen. Zweiter wurde Julian Siedenberg und Dritter Leon Morris Bruhn.

Bei den Juniorinnen dominierte Sabrina Rauscher vor Katharina Stangl und Anna-Lena Schleibinger. In einer hart umkämpften Hitzeschlacht im Finale der „Junioren" konnte sich Luis Stiglmaier knapp gegen Tom Ewerling durchsetzen. Dritter wurde Kilian Stiglmaier.

 

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 05.08.2013

Verdiente TSV-Mitglieder

 

Rudelzhausen. Die Ehrung langjähriger Mitglieder war der Höhepunkt einer harmonischen Jahreshauptversammlung des TSV Rudelzhausen. Schön war, dass viele am Freitag im Gasthaus Festner ihre Urkunde persönlich entgegennahmen. Vorsitzender Wieland Scheer (2. v.l.) konnte Mitglieder für 50-jährige und sogar 60-jährige Vereinstreue auszeichnen (unser Bild). „Von den alten Hasen können wir noch was lernen - vor allem die junge Generation - was Gemeinschaft und Zusammenhalt betrifft", würdigte Scheer ihre Verdienste. Heinrich Heigl (3. v.l.) wurde darüber hinaus an diesem Abend zum Ehrenmitglied ernannt. Unser Bild zeigt außerdem die Geehrten (v.l.) Johann Hausler, Erwin Maier (60 Jahre Mitglied), Martin Ebner, Robert Missauer, zweiten Vorsitzenden Stefan Bauer und Josef Niedermaier. Ein weiterer Bericht von der Jahreshauptversammlung folgt.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 27.07.2013

TSV präsentiert Neuzugänge

 

Rudelzhausen. Noch zwei Wochen sind es bis zum Saisonauftakt des TSV beim SV Ilmmünster. Nach dem Abstieg in die A-Klasse können acht Neuzugänge vermeldet werden - „bitter nötig" war dies nach dem Wechsel von Mike Haydn zum SC Tegernbach, dem Weggang von Willi Welzhofer nach Sandelzhausen und dem Karriereende der Routiners Christoph Spitzer, Alex Zendelbach und Claus Pieper, sagt Trainer Christian Müller. Neu beim TSV sind Tom Dietzinger und Sefa Yalcin (TSV Sandelzhausen), Max Grell (zurück vom TV Aiglsbach), außerdem der 18-jährige Stürmer Emre Arslan, der ebenso wie Yasir Simsek und Ogün Güler vom FC Mainburg kommt. Aus der Jugend rückt Dennis Bauer ins Seniorenteam. Jörg Lohmer wird Trainer Müller künftig als Spielleiter unterstützen.

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 27.07.2013

Alle Prüflinge haben es geschafft

Erfolgreiche Gürtelprüfung der Taekwondo-Abteilung gleich bei Grillfest gefeiert

Auf zum nächsten Kup: Die erfolgreichen Teilnehmer der Gürtelprüfung mit ihren Prüfern und den Abteilungsleitern.

 

Rudelzhausen. Die erste Gürtelprüfung des Jahres stand bei der Taekwondo-Abteilung des TSV an. Die Leistungsabnahme leitete Stefan Brummer, der die Taekwondoka mit seinen Trainerkollegen vorbereitet hatte.

Der Prüfer, Großmeister Josef Wachter, Träger des 6. DAN, nahm die Prüfung ab. Nach zwei Stunden stand fest, dass alle 30 Prüflinge ihren nächsthöheren Kup erreicht hatten.

Folgende Kups wurden zugesprochen: Emma Fried, Beatrice Zankl, Katharina Pflüger, Chiara Cyllok, Daniel Schreier, Monique Schwarz, Andre Stöckl und Julian Wanninger (9. Kup),
Justin Möckel, Moritz Grottenthaler und Michael Redl (8. Kup), Lisa Hagn, Max Keyselt und Kevin Möckel (7. Kup), Emelie Grothe und Lisa Dietl (6. Kup),
Michael Piele, Lea Hammerl, Robert Baum, Frank-Michael Seidel (5. Kup), Lea Hadersdorfer, Marina Falter, Selina Gleichauf, Lena-Sophie Kande (4. Kup), Alexandra Adam, Martin Pflüger, Johannes Plenagl (3. Kup), Stefanie Kraft, Emely Möhring und Dominik Böhm (2. Kup).

Prüfungsbeste war Alexandra Adam, die eine gesonderte Urkunde erhielt. Auch Abteilungsleiter Bernd Todtenbier war von den gezeigten Leistungen beeindruckt.

Am Nachmittag folgte dann die Grillfeier der Abteilung bei schönem Wetter am TSV-Sportheim. Für die Kleinsten gab es eine Hüpfburg, außerdem auf dem Platz einen Rasensprenger, der für Abkühlung sorgte. Viele Eltern waren der Einladung zur Grillfeier gefolgt und verbrachten einen schönen Nachmittag und Abend. Nach dem Essen betonte Bernd Todtenbier, dass die Prüfung besonders gut gelaufen sei und die Leistungen vom Prüfer als „stark" bezeichnet wurden. Er bedankte sich bei den Trainern mit einem Präsent.

Auch für mehrere Mitglieder gab es eine Ehrung: Christine Priller, Katharina Schörk und Stephan Schwanner gehören seit zehn Jahren der Abteilung an, Elfriede Brücklmeier und Josef Schütz seit 15 Jahren.

Christian Kusiak ist seit 20 Jahren ein Taekwondoler, Marietta Falter, Rainer Kellerer, Georg Kohlhuber, Michael Plenagl, Josef Schuster und Silvia Stuber sind seit 25 Jahren bei der Taekwondo-Abteilung. Auch für den Abteilungsleiter selbst gab es noch eine Auszeichnung. Sein Stellvertreter Michael Plenagl dankte Bernd Todtenbier für sein ehrenamtliches Engagement und ehrte ihn für seine 15-jährige Zugehörigkeit zur Taekwondo-Abteilung.

 

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 27.07.2013

Taekwondoka Brummer Dauergast im Rathaus

25-Jähriger für Bayerischen Meistertitel geehrt

Eine große Nummer ist Stefan Brummer im Taekwondo. Bürgermeister Josef Reiser sowie die Abteilungsleiter Bernd Todtenbier (rechts) und Michael Plenagl (links) gratulierten. Foto: Hagl
 

Von Georg Hagl
Mainburg. Stefan Brummer gehört zu den Dauergästen im Rathaus. Der für den TSV Rudelzhausen startende Taekwondoka (4. Dan) war auch in diesem Jahr sehr erfolgreich bei den Bayerischen Meisterschaften. Der 25-jährige Mainburger holte sich beim Wettbewerb in Ansbach den Titel im Teamwettbewerb und landete im Einzel- wie Paarwettbewerb jeweils auf dem hervorragenden zweiten Platz.

Sehr stolz darauf sind deshalb nicht nur die Rudelzhausener Taekwondokas um Abteilungsleiter Bernd Todtenbier und dessen Stellvertreter Michael Plenagl, die ihren Vorzeigeathleten am Donnerstag ins Rathaus begleiteten, sondern auch Bürgermeister Josef Reiser. Dieser zollte größten Respekt vor der Leistung, die Brummer seit Jahren beständig abruft. Im Kinder- und Jugendbereich gibt er seine Erfahrung als lizenzierter Trainer weiter und dient ob seiner Erfolge auch als großer Motivator für den Nachwuchs. Zudem ist er auch als Kampfrichter im Einsatz. Für seine Leistung überreichte ihm Reiser ein Buchgeschenk.

Europaweit ist Stefan Brummer immer wieder auf den vorderen Plätzen zu finden. Zuletzt war er bei einem Turnier in Österreich unter den ersten Zehn platziert. Auf bayerischer wie deutscher Ebene mischt er ohnehin vorne mit. Und welche Ziele hat der Kaderathlet? „Nächstes Jahr wieder dasitzen", will er seine bisherigen Erfolge zumindest wiederholen, wenn möglich weiter toppen. International soll's aufs Treppchen gehen.

__________________________________

 

Seitenanfang    Homepage

 

Bericht aus der Hallertauer Zeitung vom 20.07.2013

Bambini und Juniorinnen Meister

Rudelzhausen. Am vergangenen Samstag wurde eine turbulente Punktspielrunde der Tennisler des TSV mit der Abschlussfeier beendet. Bei Bier und griechischem Buffet wurde Resümee gezogen. Spielausfälle wegen schlechten Wetters oder Hochwasserschaden gehörten in diesem Jahr zur Tagesordnung. Trotzdem konnte die Saison pünktlich und zum Teil sehr erfolgreich beendet werden. Während sich im Seniorenbereich die Mannschaften - außer die Damen 40 mit Platz drei - eher mit hinteren Rängen begnügen mussten, waren die Jugendmannschaften erfolgreicher. Die neuformierte Midcourt-Mannschaft landete auf Rang vier, ebenso wie die Junioren 18. Die Bambinimannschaft mit Betreuer Christian Klement wurde nach einem 3:3 gegen den Tabellenzweiten aus Moosburg ungeschlagen Meister. Wie in der vergangenen Saison sicherten sich die Juniorinnen 18 mit Betreuerin Petra Schleibinger mit einem ungefährdeten Heimsieg gegen Jetzendorf wieder die Meisterschaft und steigen erneut auf. Unser Bild zeigt (v.l.) die Meister: Tom Heigl, Kristin Siedenberg, Betreuerin Petra Schleibinger, Anna-Lena Schleibinger, Benedikt Schleibinger, Sarah Engelmann, Julia Klement, Jule Rosman, Romana Wagner, Sybille Bauer, Alina Junker, Alex Siedenberg und Betreuer Christian Klement.
 

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 
 

__________________________________

Seitenanfang    Homepage

 

Senden Sie ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@tsv-rudelzhausen.de
aktualisiert am: 03. April 2015